Mächtig.
Agil.
Wandlungsfähig.

In der CNC-Portalfräsmaschine FZ42 lassen sich unterschiedlich große Arbeitsbereiche, Verfahrwege, Fräsköpfe und Steuerungsfabrikate miteinander kombinieren. Die Gantry-Bauweise eignet sich insbesondere für die gesamte Bandbreite der Bauteilbearbeitung. Der Maschinentisch der FZ42 ist fest im Fundament verankert, wodurch das Werkstück bei der Bearbeitung nicht bewegt werden muss. Unabhängig von Gewicht und Größe erfolgt der Fräsprozess hochpräzise.

Das struktursteife Portal, der Kreuz- und Z-Schlitten und der dynamischen Fräskopf ermöglichen einen gleichbleibenden, effizienten Fräsvorgang. Die Kombination aus hoher Stabilität und Steifigkeit erfüllt branchenspezifische Anforderungen sowohl im Modell-, Werkzeug- und Formenbau als auch in der Luftfahrt- und Automobilindustrie. Dieser 5-Achs-Allrounder eigent sich auch für die Bearbeitung von Werkstücken im Schiffsbau und im Bereich der alternativen Energien.

Passende Fräsköpfe

Maximale Präzision bei höchster Temperaturstabilität

Die integrierte Schwingungs- und Vibrationsdämpfung sorgt für noch präzisere Ergebnisse beim Fräsprozess. Die A-Achse wird über ein spielfrei verspanntes Torque-Zahnrad-Antriebspaket angetrieben, die C-Achse direkt über einen Torque-Motor. Eine serienmäßige Flüssigkeitskühlung leitet die bei der Simultanbearbeitung entstehende Wärme ab. Der Fräskopf eignen sich für das Bearbeiten von Aluminium, Verbundwerkstoffen, Stahl und Guss.

Höchste Temperaturstabilität Dank Monoblock-Ausführung aus Guss

Die integrierte Schwingungs- und Vibrationsdämpfung sorgt für eine maximale Oberflächengüte und Zerspanleistung. Durch den spielfreien Antrieb erreicht der 2-Achs-Fräskopf eine präzise Positionier- und Wiederholgenauigkeit. Geeignet für die HSC-Bearbeitung von Aluminium, CFK und GFK, erreicht ein Leistungsmaximum in der Volumenzerspanung.

Kraftvoll und flexibel – für die wirklich schweren Fräsaufgaben

Torque-Antriebe sorgen für maximale Dynamik und Positioniergenauigkeit – maßgeschneidert für alle Einsatzgebiete, die maximale Leistung erfordern. Der VH60 basiert auf der innovativen MuST®-Technologie. Diese ermöglicht die Komplettbearbeitung – vom Schruppen bis zur Feinbearbeitung – von Materialien, ohne dass ein Kopfwechsel oder Umspannen notwendig ist. Das spart Zeit und Geld.

Arbeitsbereiche  
X-Achse 3.000 - 40.000mm
Y-Achse 2.500 - 6.000mm
Z-Achse 1.000 - 3.000mm
Aufspanntisch  
Länge 3.000 - 40.000mm
Breite 2.500 - 6.000mm
Höhe 250mm
Tischbelastung max. 15.000kg/m2
T-Nuten, längs angeordnet 18H12
Abstand T-Nuten 250mm
Antriebe Linearachsen    
Vorschubgeschwindigkeit X, Y-, Z-Achse 60m/min
Achsbeschleunigung X-, Y-, Z-Achse 4m/s2
Maße    
Platzbedarf (ohne Peripheriegeräte) Länge 7.800 - 47.800mm
  Breite 6.650 - 10.150mm
  Höhe 5.610 - 9.110mm
Genauigkeiten  
Standardmäßig nach VDI/DGQ 3441 oder ISO 230-2
Sondergenauigkeiten auf Anfrage möglich

Themen die Sie auch interessieren könnten

Technologie

Erleben Sie, wie nah maximale mechanische Genauigkeit der Perfektion kommt. Unsere Fräslösungen garantieren höchste Qualität und Präzision.

Horizontalbearbeitungszentren

Die FZH von Zimmermann verfügt über wegweisende Neuentwicklungen und leistungsstarke Frässpindeln. Damit lassen sich Bauteile aus den unterschiedlichsten Materialien anfertigen. In Kombination mit unseren Fräsköpfen ermöglicht die FZH einen hocheffizienten Fräsprozess bei der Bearbeitung von Aluminium und Composite.

Über die F. Zimmermann GmbH

Kleinste Details und größte Dimensionen, Geschwindigkeit und Gründlichkeit, Leistungsfähigkeit und Wirtschaftlichkeit – das sind die Spannungsfelder, in denen wir uns erfolgreich bewegen. Im Mittelpunkt steht dabei immer die Zufriedenheit unserer Kunden.

Service

Mit jeder Zimmermann Lösung verkaufen wir unseren Kunden auch das gute Gefühl von Sicherheit.